Wenn Waltraud Menger Geheimnisse des Wurster Wattenmeeres preisgibt, hat sie immer Grabegabel und Kescher dabei.  Foto  Leuschner

Wenn Waltraud Menger Geheimnisse des Wurster Wattenmeeres preisgibt, hat sie immer Grabegabel und Kescher dabei. Foto Leuschner

Foto: Jensen/dpa

Cuxland

Fachfrau für Watt und Mee(h)r

Von Heike Leuschner
17. Juni 2016 // 18:20

Seit 30 Jahren arbeitet Waltraud Menger im Nationalpark-Haus der Gemeinde Wurster Nordseeküste. Rund 4000 Touren über Meeresboden hat die Biologin in dieser Zeit geleitet.

Seit drei Jahrzehnten an der Wurster Küste

Vor drei Jahrzehnten hat die gebürtige Mainzerin ihren Lebensmittelpunkt an die Wurster Küste verlegt. Das Nationalpark-Haus in Dorum-Neufeld war gerade eröffnet und das Wattenmeer zum Nationalpark erklärt worden. „Ich glaube, ich bin zuvor erst einmal an der Wurster Küste gewesen“, erinnert sich Menger. Das Wattenmeer kannte sie von Norderney, dort hatte sie ihre Kindheit verbracht.

Alternative: Großwildforscherin

Als sie sich vor gut 40 Jahren entschloss, Biologie zu studieren, war das Wattenmeer noch nicht ihr bevorzugtes Forschungsgebiet. „Ich hätte mir vieles vorstellen können, auch Großwildforscherin in Afrika“, sagt die 62-Jährige. Doch die Aussichten für Biologen seien Anfang der 80er Jahre alles andere als rosig gewesen. Sie arbeitete für die Umweltorganisation WWF in Bremen, als sie von der freien Stelle in Dorum-Neufeld erfuhr.

Festwoche

Von Sonntag, 17. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, feiert das Nationalpark-Haus in Dorum-Neufeld sein 30-jähriges Bestehen. Zu den Höhepunkten gehören unter anderem
  • Der Kindertag „Bambule“ am Sonntag, 17. Juli. Mit Spielen und Basteleien rund ums Meer. Um 10 Uhr wird die Festwoche mit dem Shantychor Dorum eröffnet.
  • Mittwoch, 20. Juli, 19 Uhr Vortrag „Das Leben von Walen im Wattenmeer und in der Nordsee“ am Beispiel von Pottwalen
  • Montag, 25. Juli, 10.30 Uhr Familienschlickolympiade.
  • 26. bis 28. Juli: Experimentier- und Forschertage für Kinder

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
277 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger