Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Montag das Feuer in dem Haus in Bramel bekämpft. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Montag das Feuer in dem Haus in Bramel bekämpft. Verletzt wurde niemand.

Foto: Kahrs/Feuerwehr Schiffdorf

Cuxland

Familie von DSDS-Kandidat in Not: So kann man helfen

8. Februar 2021 // 14:05

Nach dem Brand im Haus von Ex-DSDS-Kanditat Dennis Buskohl in Bramel erreichen uns viele Nachfragen, wie man helfen kann. Eine Übersicht.

In der Nacht zu Montag ist das Haus von Ex-DSDS-Kanditat Dennis Buskohl den Flammen zum Opfer gefallen. Die Familie mit drei Kindern ist in Wulsdorf bei Freunden untergekommen. Offenbar wollen viele Menschen der Familie helfen.

Spendenkonto eingerichtet

Uns erreichen bei NORD24 immer wieder Nachfragen, wie man helfen kann. Wer Dennis Buskohl unterstützen möchte, kann den 28-Jährigen unter donjohnsonbuskohl@gmail.com kontaktieren. Außerdem organisieren unter anderem Freunde wie Marina Szyska alles, damit die Hilfe auch die Familie erreicht. Mails erreichen Marina Szyska unter marinaszyska@gmx.de. Szyska hat auch ein Spendenkonto via Paypal eingerichtet. Details kann sie auf Nachfrage benennen.

Wohnung und Kleidung in großen Größen

Dennis Buskohl selbst weist in den sozialen Netzwerken darauf hin, dass vor allem Kleidung in XXL oder 3XL hilfreich sei sowie Kleidung für Kinder in 176, L, S und M. Die Familie sucht auch eine Vierzimmerwohnung für möglichst unter 800 Euro im Monat. Helferin Szyska freut sich besonders, dass auch Andrea Calp vom Geschäft „Sparschwein“ in Lehe ihre Hilfe zugesagt hat.

Was der Brand für die Familie bedeutet, lest ihr auf NORD|ERLESEN und Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
991 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger