Lars Wegener ist der Mann für die Feinarbeit. Mit großem Geschick lenkt er den Greifer des Fällkrans. Stück für Stück sägt er damit die Äste der 450 Jahre alten Eiche auf dem Wochenmarktplatz weg.  Foto Gehrke

Lars Wegener ist der Mann für die Feinarbeit. Mit großem Geschick lenkt er den Greifer des Fällkrans. Stück für Stück sägt er damit die Äste der 450 Jahre alten Eiche auf dem Wochenmarktplatz weg. Foto Gehrke

Foto:

Cuxland

Firma zerlegt mitten in Hagen 450 Jahre alte Eiche

Von Jens Gehrke
21. Mai 2016 // 07:00

450 Jahre hat die Eiche auf dem Hagener Wochenmarktplatz überstanden. Am Freitag wurde sie innerhalb eines Tages entfernt. Unheilbarer Pilzbefall. Eine Fachfirma übernahm die Aufgabe, den mächtigen Baum zu zerlegen.

Schweres Gerät rückt an

Spezialmaschinen sind am Freitagmorgen auf dem Wochenmarkt-Platz in Hagen im Einsatz. Mit einem Fällkran wird von 8 bis 18 Uhr die rund 30 Tonnen schwere, 22 Meter hohe und 450 Jahre alte Eiche zersägt. Ein Teil wird per Hand mit der Kettensäge entfernt. Am Sonnabend soll der Platz wieder freigegeben werden. Dann ist auch der Baumstumpf weggefräst.

Zwei Gutachter bestätigen Pilzbefall

Die geplante Entfernung der Eiche hatte bei einigen Hagenern Protest ausgelöst. Als Argument führten sie das Schicksal der Friedenseiche am Amtsplatz an, die vor einigen Jahren gefällt wurde, obwohl die gar nicht so krank war. Bürgermeister Andreas Wittenberg widerspricht: Zwei unabhängige Gutachter hätten im aktuellen Fall den unheilbaren Pilzbefall bestätigt, von dem Baum gehe eine unkalkulierbare Gefahr aus.  

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
655 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger