Die ersten beiden Katzen, die der Tierschutzverein Cuxhaven in Flögeln gefunden hat, kamen gleich ins Tierasyl nach Wittstedt. Die dritte Katze wird ihnen folgen.

Die ersten beiden Katzen, die der Tierschutzverein Cuxhaven in Flögeln gefunden hat, kamen gleich ins Tierasyl nach Wittstedt. Die dritte Katze wird ihnen folgen.

Foto: privat

Cuxland

Flögeln: Großangelegte Suche nach kleinen Katzen

Von Andreas Schoener
27. Januar 2020 // 20:00

Große Aufregung in Flögeln: Anwohnerin Ilonka Karrasch hatte am Wochenende drei kleine Katzen hinterm See entdeckt – offensichtlich ausgesetzt. Sofort verständigte sie den Tierschutzverein Cuxhaven und das Team vom Tierasyl "Heimatlos" in Wittstedt. Die Ehrenamtlichen schafften es, die "Fellnasen" zu fangen und in Sicherheit zu bringen.

Ehrenamtliche im Wechsel

Bei der sofort anberaumten Suche wechselten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins Cuxhaven und des Tierasyls "Heimatlos" in Wittstedt ab. Mit Erfolg.
Wie die Suche verlaufen und was am Ende herausgekommen ist, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1746 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger