Die Ehrenamtlichen vom Kranichkring Flögeln: Klaus Pülsch (links) und Walter Wöhlke hoffen darauf, dass der Pfad bald wieder für Besucher geöffnet wird.

Die Ehrenamtlichen vom Kranichkring Flögeln: Klaus Pülsch (links) und Walter Wöhlke hoffen darauf, dass der Pfad bald wieder für Besucher geöffnet wird.

Foto: Privat

Cuxland

Flögeln: Kranichkring hofft weiter auf Sanierung des Moorerlebnispfades

10. Juni 2020 // 10:00

150 Meter Strecke sind mit Holzhäcksel bestreut. Die Ehrenamtlichen vom Kranichkring waren fleißig. Doch der Pfad ist marode. Und deshalb gesperrt.

Besucher begeistert

Kaum hatten die Ehrenamtlichen das Material verstreut, kamen etliche Wanderer und benutzten den Moorerlebnispfad. Der Landkreis und die Stadt als Eigentümern der Wegstrecke suchen das Gespräch, um eine Lösung zu finden.

Was letztlich hilft, damit der Moorerlebnispfad wieder in altem Glanz erscheinen kann und warum die Strecke wichtig ist, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG und auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

271 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger