Petra Berg, Förderschulrektorin an der Schule am Wiesendamm in Bad Bederkesa, muss für ihre Einrichtung oft individuelle Lösungen finden.

Petra Berg, Förderschulrektorin an der Schule am Wiesendamm in Bad Bederkesa, muss für ihre Einrichtung oft individuelle Lösungen finden.

Foto: Gehrke

Cuxland

Förderschulen im Cuxland trotzen der Pandemie

3. März 2021 // 15:00

Schüler mit besonderen Bedürfnissen trifft die Corona-Pandemie hart. Das zeigt sich auch an der Förderschule am Wiesendamm in Bad Bederkesa.

Situation ist Herausforderung

Für Schulleiterin Petra Berg ist die Situation eine noch größere Herausforderung als für ihre Kollegen in den Regelschulen. Gerade zu Beginn der Pandemie sind die Förderschulen in den Verordnungen des Landes oft einfach vergessen worden.

Betriebspraktika liegen auf Eis

Berg hat wie andere Förderschulen im Landkreis versucht, einen individuellen Weg zu finden und den Infektionsschutz mit den pädagogischen Konzepten einer Förderschule zu verbinden. Feste Tagesstrukturen sind für die Schülerinnen und Schüler besonders wichtig. Vieles, das Bergs 6- bis 19-jährigen Schützlingen besonders gefällt , liegt auf Eis: Berufspraktika, therapeutisches Reiten, Musikschule.

Wie die Schule am Wiesendamm unter diesen schwierigen Bedingungen versucht, weiterhin für ihre Schülerinnen und Schüler da zu sein, das lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
983 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger