Dank des Organisationsteams um Günter Diekhoff (von links), Eckhard Willoweit und Guido Schüssler war während der Sail im vergangenen Jahr probeweise aufgebaut worden, was in ähnlicher Form bald dauerhaft am Ochsenturm zu finden sein wird. Die Besucher waren begeistert. Die Kosten für die Umgestaltung des Areals liegen bei 130 000 Euro.

Dank des Organisationsteams um Günter Diekhoff (von links), Eckhard Willoweit und Guido Schüssler war während der Sail im vergangenen Jahr probeweise aufgebaut worden, was in ähnlicher Form bald dauerhaft am Ochsenturm zu finden sein wird. Die Besucher waren begeistert. Die Kosten für die Umgestaltung des Areals liegen bei 130 000 Euro.

Foto:

Cuxland

Fußwaschanlage, Imbiss und mehr: Umbau am Ochsenturm beginnt im Frühjahr

Von Andreas Schoener
1. November 2016 // 16:00

Die Pläne sind konkret: Das Areal am Ochsenturm in Imsum kann im Frühjahr umgebaut werden. Damit will die Stadt Geestland das Gelände touristisch aufwerten. So entsteht unter anderem eine Fußwaschanlage für Wattwanderer, ein Imbisswagen soll aufgestellt werden, und eine Sitzgruppe soll entstehen. Zudem ist ein Toilettenwagen im Ensemble enthalten. Damit nicht genug:  21 Parkplätze sind geplant.

Hafenwirtschaft hilft mit

Die Kosten für die Umgestaltung liegen bei rund 130 000 Euro. Auch die Hafenwirtschaft aus Bremerhaven beteiligt sich finanziell.    

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
977 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger