Mit dem Versorgungsschiff "Luise" ist die neue Vogelschutzwartin Anne de Walmont auf der streng geschützten Wattenmeer-Insel Trischen angekommen. Sieben Monate lang wird sie hier arbeiten und leben.

Mit dem Versorgungsschiff "Luise" ist die neue Vogelschutzwartin Anne de Walmont auf der streng geschützten Wattenmeer-Insel Trischen angekommen. Sieben Monate lang wird sie hier arbeiten und leben.

Foto: Benjamin Gnep

Cuxland

Ganz allein auf Trischen: Diese Wremerin ist Vogelschutzwartin

Von Heike Leuschner
2. April 2019 // 19:00

Anne de Walmont aus Wremen hat einen der ungewöhnlichsten Jobs ergattert, den es in Deutschland gibt. Die 30-Jährige arbeitet in den nächsten sieben Monaten als Vogelschutzwartin auf Trischen.

Allein auf Trischen – wie Robinson Crusoe

Die meiste Zeit wird die passionierte Ornithologin allein auf der streng geschützten Insel im schleswig-holsteinischen Wattenmeer verbringen. Denn die 2,9 Kilometer lange und 1,5 Kilometer breite Insel ist – abgesehen von ihrem Vogelwart – unbewohnt.

Warten auf den Inselversorger

Bildergalerie

/
Anne de Walmont lebt sieben Monate allein auf der Insel Trischen. - Foto: de Wal...
Anne de Walmont lebt sieben Monate allein auf der Insel Trischen. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Abendlicher Blick über die Insel. - Foto: de Walmont
Abendlicher Blick über die Insel. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Hinter der Düne versteckt sich die Stelzenhütte – bis Oktober das Zuhause von An...
Hinter der Düne versteckt sich die Stelzenhütte – bis Oktober das Zuhause von Anne de Walmont. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

15 Quadratmeter ist die Hütte groß. - Foto: de Walmont
15 Quadratmeter ist die Hütte groß. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Und so sieht es in der Hütte aus. - Foto: de Walmont
Und so sieht es in der Hütte aus. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Und so sieht es in der Hütte aus. - Foto: de Walmont
Und so sieht es in der Hütte aus. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Das Waschbecken ist im Freien. - Foto: de Walmont
Das Waschbecken ist im Freien. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Ein Paar von Nonnengänsen auf der Insel. - Foto: de Walmont
Ein Paar von Nonnengänsen auf der Insel. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Ein Sanderling am Weststrand. - Foto: de Walmont
Ein Sanderling am Weststrand. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Ziehende Weißwangengänse über der Insel. - Foto: de Walmont
Ziehende Weißwangengänse über der Insel. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

So schön ist der Sonnenaufgang. - Foto: de Walmont
So schön ist der Sonnenaufgang. - Foto: de Walmont

© Foto: de Walmont

Einmal in der Woche bekommt sie Besuch von Inselversorger Axel, der Lebensmittel und Trinkwasser mit dem Schiff anliefert. Normalerweise. Aktuell gibt es damit Probleme. "Die Gestirne stehen ungünstig und der Wind weht aus der falschen Richtung", berichtet de Walmont in ihrem Blog.
Wie sich Anne de Walmont auf Trischen eingerichtet hat, worin ihre Arbeit besteht und ob sie sich vor dem Inselkoller fürchtet, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

586 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger