Weil er betrunken war, ist am Montag der Fahrer eines Kleintransporters bei Drangstedt von der Straße abgekommen und in ein Feld gerast.

Weil er betrunken war, ist am Montag der Fahrer eines Kleintransporters bei Drangstedt von der Straße abgekommen und in ein Feld gerast.

Foto: Archivbild

Cuxland

Geestland: Mit über zwei Promille im Feld gelandet

Von nord24
21. April 2020 // 09:37

Mit über zwei Promille ist am Montag der Fahrer eines Kleintransporters in ein Feld bei Drangstedt gerast. Er verletzte sich dabei leicht.

Fahrer leicht verletzt

Gegen 19.50 Uhr fuhr der 44-Jährige mit seinem gemieteten Kleintransporter auf der L120 Richtung Drangstedt. Kurz hinter dem Gelände der Autobahnmeisterei kam er nach links von der Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn ab. Er kam im Feld zum Stehen. Der Mann aus Halle (Saale) verletzte sich dabei leicht und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Führerschein abgenommen

Der Mann gab an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Die Polizeibeamten ließen den Mann pusten, was einen Wert von deutlich über zwei Promille ergab. Dem 44-Jährigen wurde Blut und der Führerschein abgenommen. Der Kleintransporter war im Frontbereich so beschädigt, dass er mit einem Kran aus dem Feld geborgen werden musste.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5413 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram