Die Ortsvorsteher sind seit 2011 das Bindeglied zwischen den Bürgern und der Gemeinde in den jeweiligen Ortschaften.

Die Ortsvorsteher sind seit 2011 das Bindeglied zwischen den Bürgern und der Gemeinde in den jeweiligen Ortschaften.

Grafik:

Cuxland

Gemeinde Beverstedt: So aktiv sind die Ortsvorsteher

Von Jens Gehrke
23. Juli 2016 // 13:00

Seit 2011 ist Beverstedt Einheitsgemeinde, die Räte der früheren Gemeinden wurden abgeschafft. Umso wichtiger ist die Aufgabe des Ortsvorstehers. Im September wird wieder gewählt. Zeit, um Bilanz zu ziehen.  nord24.de zeigt, wie viele  Bürgerversammlungen welcher Ortsvorsteher veranstaltet hat. 

Ortsvorsteher aktiv in den kleinen Orten

  • Platz 1: Gerhard Hillmann (Frelsdorf), 11 Bürgerversammlungen: Der fleißigste Ortsvorsteher ist gemessen an den Bürgerversammlungen Gerhard Hillmann (CDU) aus Frelsdorf. Mit etwa zwei Treffen pro Jahr steht er an der Spitze.  Hillmann sieht sich in seinem Weg der Bürgernähe bestätigt. Im Schnitt kamen 35 bis 40 Bürger.
  • Platz 2: Wilfried Geils (Appeln), 8 Bürgerversammlungen: Den regelmäßigen Kontakt zu den Bürgern hat auch Wilfried Geils (SPD) in Appeln gesucht. In seinem Ort gab es viele wichtige Themen, bei denen er die Meinung der Bürger einholen wollte. Zu den Bürgerversammlungen kommen ebenfalls im Schnitt 35 bis 40 Bürger.
  • Platz 3: Manfred Tönjes (Heerstedt), 7 Bürgerversammlungen. Mindestens 30 Bürger kämen zu den Versammlungen.  Für Tönjes ist es entscheidend, dass die Bürger mitreden dürfen.
  • Platz 4:  Heinz Becker (Bokel): 5 Bürgerversammlungen: Becker (SPD) hat vor drei Jahren das Amt von Günter Ihmels übernommen und sich im Großort Bokel mit 2500 Einwohnern erfolgreich eingeführt. Neben den Bürgerversammlungen lädt er auch jährlich zu Aschermittwochsgesprächen ein.

Die weiteren Plätze:

  • Meinhard Hühnken (Hollen) 5;
  • Wilfried Windhorst (Kirchwistedt) 5;
  • Bernd Beckmann (Wollingst) 4;
  • Harald Michaelis (Beverstedt) 4;
  • Klaus Tienken (Wellen) 4;
  • Manfred Woltmann (Lunestedt) 4;
  • Gerhard Tienken (Stubben) 3

Versammlungen nur ein Aspekt der Arbeit

Die Zahl der Bürgerversammlungen ist nur ein Aspekt der Arbeit der Ortsvorsteher. Daraus lässt sich nicht ablesen, wie engagiert oder beliebt derjenige bei den Bürgern ist. In Beverstedt und Hollen gibt es noch Ortsbeiräte, die regelmäßig tagen. Außerdem hat es Info-Veranstaltungen der Ortsvorsteher gegeben. Ein Vergleich der Leistung ist daher nicht möglich. Da das Jahr noch nicht zu Ende ist, können Versammlungen dazukommen.  

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger