Hagener Fußballer möchte das Leben eines 28-Jährigen retten

Der Hagener Fußballer Kai Diesing könnte durch seine Stammzellen-Spende einem 28-Jährigen US-Amerikaner das Leben retten.

Cuxland

Hagener Fußballer möchte das Leben eines 28-Jährigen retten

Von nord24
22. Dezember 2016 // 14:58

Als im August 2011 im Bremerhavener Fischereihafen eine große Typisierungsaktion für die an einer seltenen Blutkrankheit leidenden Lina Reckelberg stattfand, hat sich auch die gesamte Fußball-Herrenmannschaft des FC Hagen/Uthlede in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen. Fünf Jahre später kann einer von ihnen zum Lebensretter werden: Kai Diesing.

US-Amerikaner erhält Diesings Stammzellen

Der Hagener Fußballer hat vor kurzem in einer Kölner Klinik Stammzellen gespendet. Im Nachhinein erfuhr der 25-Jährige, dass er einem 28-Jährigen US-Amerikaner durch die Spende das Leben retten könnte. "In drei Monaten erfahre ich, wie es ihm geht", sagt Diesing.

Teamkollegen sind stolz auf ihren Mitspieler

Er würde sich jederzeit wieder für eine Spende zur Verfügung stellen. "Vielleicht bin ich selbst einmal auf Hilfe angewiesen." Die Mannschaftskollegen sind jedenfalls stolz auf ihren Mitspieler. "Kai ist auf und neben dem Platz ein Vorbild", heißt es auf der Facebook-Seite des FC Hagen/Uthlede.