Sönke Arendt aus Cuxhaven hat sich aus familiären und beruflichen Gründen für eine Rückkehr entschieden.

Sönke Arendt aus Cuxhaven hat sich aus familiären und beruflichen Gründen für eine Rückkehr entschieden.

Foto: Seelbach

Cuxland

Hilfe, der Landkreis Cuxhaven schrumpft!

Von Kristin Seelbach
17. November 2016 // 07:00

Düstere Prognosen für das Cuxland. Glaubt man den Statistiken, schrumpft der Kreis in den kommenden 15 Jahren. Rund 198 000 Einwohner hat das Cuxland aktuell, im Jahr 2030 sollen es nur noch 173 000 sein. Diese Zahlen stellte die Kreisverwaltung am Mittwoch im Regionalplanungsausschuss vor. 

Junge Leute gehen und kehren nicht zurück in den Landkreis

Vor allem die Erwerbstätigen gehen der Region aus. Viele junge Leute verlassen den Kreis zum Studieren oder Arbeiten – und kehren nicht mehr zurück. Es fehlen Jobperspektiven oder die Gemeinden im Cuxland können mit der Attraktivität der Großstädte nicht konkurrieren. Die Zahl der alten Menschen hingegen steigt kontinuierlich.

Lösungen dringend gesucht

Ein Problem, dessen sich die Kommunalpolitiker zwar bewusst sind, eine Lösung haben sie aber bislang nicht gefunden. Einige wenige Gegenbeispiele machen allerdings Hoffnung. So hat sich beispielsweise Sönke Arendt aus Cuxhaven nach einigen Jahren im Süden Deutschlands für die Rückkehr nach Cuxhaven entschieden. Aus familiären und beruflichen Gründen.  

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1018 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger