Im Hotel Adena von Piet Rothe dürfen Arbeitnehmer Homeoffice machen. Die Auszubildende Melina Borkowski zeigt, wie das gehen könnte. Foto Scheschonka

Im Hotel Adena von Piet Rothe dürfen Arbeitnehmer Homeoffice machen. Die Auszubildende Melina Borkowski zeigt, wie das gehen könnte. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Hotels in Bremerhaven wollen „Home-Office“ zulassen

30. November 2020 // 00:00

Einchecken fürs Home-Office: Die Hotelbesitzer in Bremerhaven sind offen für die Idee und würden sich auf Sonderkonditionen einlassen.

Unternehmen können sich einbuchen

Piet Rothe führt die Hotels Adena und Amaris in Bemerhaven und ist im Vorstand des Hotelverbandes Dehoga. Er bietet Unternehmen an, sich bei ihm ein Zimmer als Büro zu buchen. „Wir sind da offen“, sagt Rothe. Bei den Preisen seien Sonderabsprachen möglich. Durch den Lockdown sind die meisten Zimmer frei. Noch hätten allerdings keine Unternehmen aus der Region angeklopft.

„Unsere Suiten sind dafür prädestiniert“

Martin Seiffert vom Hotel Haverkamp in Bremerhaven sagt auch: „Wir sind für die Idee offen.“ Der umtriebige Hotelier kann sich sehr gut vorstellen, Raum für Mitarbeiter von Unternehmen bereitzustellen. „Unsere Suiten wären dafür prädestiniert. Die haben sogar zwei Räume und man kann sich einen Kaffee kochen“, erklärt Seiffert.

Wie Firmen aus der Region die Hotels in Stadt und Land noch unterstützen kömnnten, lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
248 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger