Anja Nicolaus (links) und deren Tochter Emma sind mit Sammy beim Hundetraining von Canan Matthießen.

Anja Nicolaus (links) und deren Tochter Emma sind mit Sammy beim Hundetraining von Canan Matthießen.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Bremerhaven: Hundeschulen stehen hoch im Kurs - Preise für Welpen explodieren

17. Dezember 2020 // 13:00

Hundeschulen können sich derzeit vor Anfragen kaum retten. Der Grund ist, dass sich viele Menschen in der Corona-Zeit für einen Hund entscheiden.

Der beste Freund im Lockdown

Canan Matthießen von der Bremerhavener Hundeschule „Outdogs“ hat derzeit fünfmal so viele Anfragen wie sonst. „Ich habe noch nie so viel zu tun gehabt wie dieses Jahr.“ Das hat viel mit dem Lockdown zu tun. „Andere Hundetrainerinnen geht es genauso“, berichtet die Hundeexpertin. Sehr viele Menschen haben sich bundesweit im ersten Lockdown für einen Hund entschieden, überhaupt haben Homeoffice und Kontakteinschränkungen die Menschen im wahrsten Sinne des Wortes auf den Hund gebracht.

Preise für Welpen explodieren

Außerdem hat der vermehrte Wunsch nach einem eigenen Hund dazu geführt, dass die Preise für Welpen förmlich explodiert sind. Das führt zu immer mehr unseriösen Angeboten. Matthießen rät zur Vorsicht. 2500 bis 3000 Euro für Modekreuzungen seien eindeutig zu viel. Derzeit werde anscheinend jeder Preis gezahlt. (mb)

Warum der Besuch der Hundeschule so wichtig ist, lest ihr auf NORD|ERLESEN

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
485 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger