Die Fehlersuche gestaltet sich oft langwierig, wie hier bei Kabelarbeiten im Heubruchsweg in Bad Bederkesa.

Die Fehlersuche gestaltet sich oft langwierig, wie hier bei Kabelarbeiten im Heubruchsweg in Bad Bederkesa.

Foto: Stadt Geestland

Cuxland

In Geestland geht das Licht aus

Von nord24
2. Februar 2017 // 07:00

Defekte Straßenlaternen sorgen derzeit in der Stadt Geestland für Ärger bei Anwohnern und Verwaltung. Beinahe täglich hat Verwaltungsmitarbeiter Ludwig Augenthaler mit den Beschwerden von Bürgern zu tun. Und kann den Ärger der Bürger verstehen. 

Verwaltung hat Verständnis für Ärger der Bürger

„Ich kann die Leute gut verstehen. Defekte Straßenleuchten sind ärgerlich und ein Missstand, der gerade zu dieser Jahreszeit sofort ins Auge fällt. Wenn die Fehlerbehebung dann noch etwas länger dauert, haben nur noch wenige Verständnis für die Situation“, berichtet der Verwaltungsmann.

Veraltetes Kabelsystem trägt die Schuld

Der Grund für die Ausfälle ist in über 90 Prozent ganz einfach: Das Kabelsystem ist in die Jahre gekommen, die Jahreszeit nass. Die Folge: Kurzschlüsse. Da die Kabel unterirdisch verlegt sind, ist der Defekt oft schwer zu finden.

Weitere Sanierungen möglich

Wo es möglich ist, sollen die Kabel weiterhin repariert und nicht rundum erneuert werden. Dadurch will die Stadtverwaltung den Anwohnern Ausbaukosten ersparen. Doch dass das teilweise 50 Jahre alte System bald nach und nach erneuert werden muss, daran besteht kein Zweifel.

Kosten müssen teilweise die Anlieger übernehmen

Zu groß sind die bestehenden Mängel und der nachvollziehbare Wunsch der Bürger nach einer funktionierenden Straßenbeleuchtung. Die Kosten werden dann zum Teil auch von den Anliegern getragen werden müssen, so die Stadt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1372 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger