Robin Böning vom RSC Geestland freut sich auf die neue Strecke in Langen. Böning war im vergangenen Jahr schon bei der BMX-Weltmeisterschaft in Belgien am Start.

Robin Böning vom RSC Geestland freut sich auf die neue Strecke in Langen. Böning war im vergangenen Jahr schon bei der BMX-Weltmeisterschaft in Belgien am Start.

Foto: privat

Cuxland

In Langen entsteht die neue BMX-Strecke des RSC Geestland

3. Dezember 2020 // 12:05

Die neue BMX-Strecke des Radsport-Clubs Geestland kann gebaut werden. Die Anlage entsteht auf dem Gelände des TV Langen am Nordeschweg.

Im Sommer sollen die Räder rollen

Die Baugenehmigung für die geplante BMX-Bahn des RSC Geestland ist da, die Fördergelder ebenfalls, und auch die ersten Baufahrzeuge sollen bald kommen.

Auf einem Fußballfeld des TV Langen sollen im Sommer 2021 schon die ersten Räder rollen.

Stadt nimmt viel Geld in die Hand

“Auf dieser Anlage werden internationale Wettkämpfe möglich sein“, schwärmt RSC-Chef Stefan Ehrich. Die Stadt Geestland bezuschusst das 134.000-Euro-Projekt mit 25.000 Euro, ebenso der Landkreis, der Landessportbund gibt zusätzlich 52.260 Euro dazu. Für die Vorbereitung der Fläche investiert die Stadt zusätzlich 70.000 Euro. „Wir nehmen da ganz viel Geld in die Hand“, sagt Bürgermeister Thorsten Krüger. (fk)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
234 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger