Repartaturstau: Die 108 Meter lange Großwasserrutsche am Wremer Grünstrand bleibt in diesem Jahr geschlossen.  Foto Leuschner

Repartaturstau: Die 108 Meter lange Großwasserrutsche am Wremer Grünstrand bleibt in diesem Jahr geschlossen. Foto Leuschner

Foto:

Cuxland

In Wremen hat es sich vorerst ausgerutscht

Von Heike Leuschner
18. April 2016 // 18:00

Das Nordseebad Wremen ist in diesem Jahr um eine Attraktion ärmer. Zum ersten Mal seit der Eröffnung vor 14 Jahren bleibt die Großwasserrutsche am Grünstrand eine komplette Saison lang gesperrt. Grund ist die angespannte Haushaltslage der Gemeinde Wurster Nordseeküste.

Reparaturkosten: 30.000 Euro

Zwar stehen für die Reparatur 30.000 Euro im Hauhalt der Gemeinde. Doch über diese Summe darf die Kommune bis auf Weiteres nicht verfügen. „So lange der Haushalt nicht genehmigt ist, dürfen wir nur das ausgeben, was unbedingt notwendig ist“, erklärt Kurdirektorin Sandra Langheim.

Rutsche sorgt immer wieder für Ärger

Für Ärger hat die Anlage in der Vergangenheit schon mehrfach gesorgt: 2006 hatte die erste Sturmflut der Saison den einbetonierten Auslauf der Rutsche aus ihrer Verankerung gerissen, die Schweißnähte waren aufgeplatzt, die Stahlplatten zerbeult. 140.000 Euro investierte die damalige Samtgemeinde Land Wursten in die Reparatur. In den Jahren 2012 und 2013 musste die Rutsche erneut repariert werden. Diesmal hatten ihr Frost- und Seewasserschäden im Betriebskeller zugesetzt.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7144 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram