Einen Weihnachtsmarkt wird es in Beers auch in diesem Jahr wieder zwischen Amtshaus und Amtsscheune geben. Das Areal ist zwar klein, bietet aber im Gegenzug einzigartige Atmosphäre.

Einen Weihnachtsmarkt wird es in Beers auch in diesem Jahr wieder zwischen Amtshaus und Amtsscheune geben. Das Areal ist zwar klein, bietet aber im Gegenzug einzigartige Atmosphäre.

Foto: Scheiter

Cuxland

Ist der Beerster Weihnachtsmarkt zu klein?

Von nord24
30. November 2016 // 10:00

Advent ohne Weihnachtsmarkt? Geht gar nicht. Nach vierjähriger Pause gibt es seit 2014 einen neuen, stimmungsvollen Mark im Beerster Amtsgarten. Manchem Besucher aber ist die Atmosphäre zu heimelig – kritische Stimmen wünschen sich vielfältigeren Markttrubel.

Schwierige Suche nach einer geeigneten Fläche

Im Rathaus ist man sich der Tatsache bewusst, dass die kleine Weihnachtsstadt im Amtsgarten mit wenigen Schritten umrundet ist. „Wir haben uns mit Blick auf ein mögliches erweitertes Angebot von Händlern und Künstlern bereits Gedanken um die Standort-Frage gemacht“, sagt Alice Roes von der Tourismus, Kur & Freizeit GmbH (TKF). Die Suche nach der idealen Fläche war jedoch schwierig, daher wird der Beerster Weihnachtsmarkt in diesem Jahr erneut zwischen Amtshaus und Amtsscheune stattfinden.

Mehr Buden und ein Kinderkarussell

„Es werden zwei bis drei Buden mehr aufgestellt werden als im vergangenen Jahr, auch ein Kinderkarussell soll für mehr Vergnügen sorgen, doch damit ist der zur Verfügung stehende Platz komplett erschöpft“, berichtet Roes und betont, dass die angrenzende Wiese zu feucht sei, um sie in die Veranstaltung mit einzubeziehen. An eine Ausweitung des weihnachtlichen Treibens in Richtung Burghof sei ebenfalls nicht gedacht.

Kommt der Weihnachtsmarkt künftig auf den Marktplatz?

Jetzt werden Überlegungen angestellt, das bunte Treiben auf den Marktplatz zu holen. „Die Fläche vor dem Rathaus ist jedoch nicht wesentlich größer als der Amtsgarten. Auch die Ruhebänke müssten entfernt werden“, sagt Roes und berichtet, dass eine Ausweitung des Weihnachtszaubers in die Beerster Einkaufsmeile ebenfalls schwer zu realisieren sei.

Beerster Weihnachtsmarkt öffnet am 16. Dezember

Bis den Organisatoren die zündende Idee für einen geeigneten größeren Platz für das adventliche Treiben gekommen ist, geht es zum Glühweintrinken also wieder in den festlich geschmückten Amtsgarten. Der Beerster Weihnachtsmarkt beginnt am Freitag, 16. Dezember um 18 Uhr. (gsc)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
910 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger