Projektstart in Zeiten von Corona: Jugendliche aus Geestland haben sich aufgestellt, um für den Wettbewerb „Nachhaltiges Mikrobudget" zu werben. Mit dieser Aktion sollen Heranwachsende für politische Arbeit begeistert werden. Ratsvorsitzender Steffen Tobias, Bürgermeister Thorsten Krüger und Verwaltungsmitarbeiterin Sonja Thomas unterstützten die Aktion.

Projektstart in Zeiten von Corona: Jugendliche aus Geestland haben sich aufgestellt, um für den Wettbewerb „Nachhaltiges Mikrobudget" zu werben. Mit dieser Aktion sollen Heranwachsende für politische Arbeit begeistert werden. Ratsvorsitzender Steffen Tobias, Bürgermeister Thorsten Krüger und Verwaltungsmitarbeiterin Sonja Thomas unterstützten die Aktion.

Foto: Schoener

Cuxland

Jugendliche als Entscheider: Mit wenig Geld zu mehr Nachhaltigkeit

18. Juli 2020 // 10:00

Die Stadt Geestland startet einen Wettbewerb für mehr Nachhaltigkeit. Dabei fungieren Jugendliche als Entscheider über das, was Wirklichkeit werden soll.

1000 Euro

Insgesamt stehen den neun gewählten Jugendvertretern „nur“ 1000 Euro zur Verfügung. Aus diesem Geld sollen sie Projekte auswählen, über die dann der Rat der Stadt entscheidet. Der Startschuss fürs Projekt ist gefallen.

Wer sich beteiligen kann am Wettbewerb und was genau gefragt ist, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG und jetzt auf Norderlesen.de

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1829 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger