Durch die Umstellung von G8 auf G9, also von 12 auf 13 Schuljahre, fällt in Niedersachsen 2020 das Abi aus. Welche Möglichkeiten haben Schüler, die 2019 durchgefallen sind?

Durch die Umstellung von G8 auf G9, also von 12 auf 13 Schuljahre, fällt in Niedersachsen 2020 das Abi aus. Welche Möglichkeiten haben Schüler, die 2019 durchgefallen sind?

Foto: Weigel/dpa

Cuxland

Kein Abi 2020 – Wiederholung nur auf Umwegen

Von Katja Gallas
21. August 2019 // 08:00

Wer 2019 durch die Abi-Prüfungen gerasselt ist, den traf es gleich doppelt, denn: 2020 fällt das Abi in Niedersachsen aus. Der letzte G8-Jahrgang beendete in diesem Jahr das Gymnasium, der erste G9er in 2021. 

Verschiedene Möglichkeiten

Einfach noch mal im nächsten Jahr antreten, war durch die Umstellung von G8 auf G9, also von 12 auf 13 Schuljahre, nicht möglich. Alternativ konnten die Schüler zum Beispiel von ihrer Stammschule an eine Schule mit „Sonderzug“, an der Wiederholer gebündelt werden, in eine integrierte Gesamtschule oder in eine nach Schuljahrgängen gegliederte Kooperative Gesamtschule wechseln und 2020 das Abitur absolvieren.

Unterstützung durch die Schulen

„Welche Entscheidung für welchen Schüler die beste ist, ist immer eine individuelle Betrachtungsweise“, weiß Sven Fierek, Schulleiter der Waldschule Hagen. Deswegen leisteten alle Gymnasien eine enge Betreuung und Beratung der betroffenen Schüler, um gemeinsam den richtigen Weg einzuschlagen.
Welche Variante war bei den Cuxländer Schülern die beliebteste? Das lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
417 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger