Zimmermann Andreas Wölbern erläutert den Gästen gerne sein Handwerk. Uwe und Peggy Völker mit den Sohnemännern Theo und Emil lauschen interessiert.

Zimmermann Andreas Wölbern erläutert den Gästen gerne sein Handwerk. Uwe und Peggy Völker mit den Sohnemännern Theo und Emil lauschen interessiert.

Foto:

Cuxland

Kein Geld: Handwerksmuseum geht früher in die Winterpause

Von Andreas Schoener
14. Oktober 2016 // 20:00

Weil das nötige Kleingeld fehlt, geht das Team vom Museum des Handwerks in Bad Bederkesa ab sofort in die Winterpause.  Ab Montag, 17. Oktober, bleibt das Haus bis April geschlossen. Der Förderverein unter der Leitung von Detlef Holtze hat aber nicht nur finanzielle Sorgen. Es fehlt auch das notwendige Personal für den ehrenamtlichen Dienst im Museum am Heubruchsweg.

Internet-Aufritt wird überarbeitet

Die kommende Winterpause will man nun intensiv nutzen, unter anderem den Internet-Auftritt der Einrichtung zu überarbeiten.    

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1218 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger