Leiterin Britta Thiermann (links) hat das Aus für die Kita angekündigt. Eltern und Kinder wollen ihr helfen und die Einrichtung retten.

Leiterin Britta Thiermann (links) hat das Aus für die Kita angekündigt. Eltern und Kinder wollen ihr helfen und die Einrichtung retten.

Foto:

Cuxland

Kita Wurzelzwerge steht vor dem Aus: Eltern planen Demonstration

Von Jens Gehrke
9. September 2016 // 07:00

Dunkle Wolken über dem sonnengelben Haus in Bokel. Die Kita Wurzelzwerge steht vor dem Aus. 37 Kinder müssen sich im schlimmsten Fall im Sommer 2017 einen Platz in einer anderen Kita suchen. Vier Erzieherinnen bangen um ihre Jobs, dazu weitere Kräfte wie die Raumpflegerin.

Demonstration am Freitag, 9. September, in Bokel

Die Eltern und Mitarbeiterinnen wollen das Aus nicht hinnehmen. Der Förderverein ruft daher für heute um 15 Uhr zu einer Demonstration auf, sie soll auf der Bokeler Seite des Stubbener Bahnhofs beginnen. Mit dabei sind auch die Kinder. Die Kleinen wollen ein großes Signal setzen.

Finanzierung durch die Gemeinde reicht nicht aus

Leiterin Britta Thiermann erklärt, dass der jüngste Vertrag mit der Gemeinde, der unlängst unterschrieben wurde und den Betrieb bis zum Sommer 2017 sichert, nicht mehr ausreicht, um die gestiegenen Personalkosten der Einrichtung zu decken. Sie hat daher die Reißleine gezogen. Die aktuelle Situation geht ihr sichtbar nahe, es steht auf dem Spiel, was sie in 16 Jahren aufgebaut hat. „Es steckt so viel Herzblut drin“, sagt sie.

Es besteht noch Hoffnung für die Wurzelzwerge

„Unsere Türen sind nicht verschlossen. Ich hoffe, dass im Laufe des nächsten Jahres ein neuer Vertrag zustande kommt“, teilte Beverstedts Bürgermeister Voigts (parteilos) mit. Es gibt also noch Hoffnung für die kleinen Wurzelzwerge.  

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
859 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger