Umzugswagen vor der Tür: Die Nordsee-Pflege hat das Objekt in der Loxstedter Mushardstraße geräumt. Die DRK-Sozialstation macht hier im August eine Tagespflege auf.

Umzugswagen vor der Tür: Die Nordsee-Pflege hat das Objekt in der Loxstedter Mushardstraße geräumt. Die DRK-Sozialstation macht hier im August eine Tagespflege auf.

Foto: Fixy

Cuxland

Kündigung für Nordsee-Pflege in Loxstedt

Von Barbara Fixy
29. Juli 2016 // 08:25

Die aufstrebende Chefin der Nordsee-Pflege ist zurzeit nicht nur mit zwei Strafverfahren wegen schweren Betrugs konfrontiert. Der Pflegedienst von Gülsen Sariergin hat auch die Kündigung für den Betrieb der Senioren-Wohnanlage am Loxstedter Gertrudenpark bekommen. Die DRK-Sozialstation Wesermünde wird dort eine Tagespflege für 20 Personen eröffnen und ihre ambulanten Pflegeeinsätze von dort steuern. 

Kündigung wegen der Kosten für das Hausnotrufsystem

Kündigungsgrund seitens des Vermieterehepaares Katharina und Engelbert Stukenborg war die Unzufriedenheit mit den Kosten für das Hausnotrufsystem in Höhe von 150 Euro pro Person und Monat, das mit dem Mietvertrag verknüpft war.  Sariergin betont, dass die Pauschale notwendig ist, um den Service zu finanzieren. Nach Recherchen der NORDSEE-ZEITUNG  brauchten manche Bewohne den Service aber gar nicht.      

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1056 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger