Landfrauen stellen Kochrezepte ins Internet

Die Landfrauen Annette Jaeger (rechts) und Meike Buhrfeind bereiten eine deftige Kartoffelsuppe zu. Für die milchwirtschaftliche Vereinigunghaben die Damen den Kochlöffel geschwungen und präsentieren Rezepte aus dem Cuxland auf dem Videokanal YouTube.

Cuxland

Landfrauen stellen Kochrezepte ins Internet

Von Andreas Schoener
22. Januar 2016 // 17:57

Bodenständig, mit regionalen Zutaten frisch hergerichtet und einfach lecker – so sind Gerichte aus dem Cuxland. Schritt-für-Schritt-Kochanleitungen zum Zugucken und Nachkochen gibt es jetzt im Netz. Mit der neuen YouTube-Videoplattform „Landgemachtes – Rezepte vom Land“ sind die beiden Landesvereinigungen der Milchwirtschaft aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen online gegangen.

Rezepte in kleinen Filmen präsentiert

Was kommt im Cuxland auf den Tisch? Wer könnte das besser erklären als Landköchinnen aus der Region? Meike Buhrfeind aus Osten und Annette Jaeger aus Steinau sind zwei von zwölf beteiligten Landfrauen, die ihre Rezepte in kleinen Rezeptfilmen vorstellen. „Die Filmaufnahmen in einem Kochstudio in Hannover mit professionellem Filmteam waren ein besonderes Erlebnis“, erzählt Meike. Das Kochen an sich gehört zu ihrem täglichen Brot. „In unserem landwirtschaftlichen Betrieb sitzen täglich vier hungrige Männer am Tisch“, verrät die 56-jährige.

Vor allem Milchprodukte auf der Zutatenliste

Die Gerichte, die sie fürs Videoportal zubereitet hat, kommen auch zuhause auf den Tisch „Es sind alltägliche Gerichte, Hausmannkost, nicht zu kompliziert zuzubereiten, mit Zutaten aus der Region.“ Vor allem Milchprodukte stünden in der Zutatenliste. Annette Jaeger kocht am liebsten Hadelner Hochzeitssuppe, eine Rindfleischsuppe mit Fleischklößchen. Sie hat für „Landgemachtes“ aber Dinkel-Mandel-Bratlinge zubereitet. „Eine gute Alternative zu Frikadellen“, findet die Hauswirtschaftsmeisterin. Der Reigen der Internet-Rezepte reicht bislang von Wintersalat mit Chinakohl über Apfelkuchen, Himmel und Erde, Wirsing-Quiche, Fischsuppe und viele weitere bis hin zu Meikes Rotkohlsalat mit Käse.

"Die Angst vor schwierigen Rezepten nehmen"

„Wir möchten den Besuchern des Rezeptportals auch die Angst vor schwierigen Rezepten nehmen“, erklärt die Geschäftsführerin der niedersächsischen Landesvereinigung Kristine Kindler. Besonders jugendliche Nutzer würden durch den Internetauftritt immer wieder angesprochen. Die liebevoll und mit persönlicher Note versehenen Rezeptfilme laden zum Ausprobieren ein, dazu gibt es immer neue Koch-Tipps und Geschichten zum Stöbern, so möchte das Portal den Nutzern regional, ländlich und persönlich begegnen.