Ein Corona-Notfall-Reaktionsteam koordiniert die Maßnahmen im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt "Lotte-Lemke-Haus" in der Eckernfeldstraße.

Ein Corona-Notfall-Reaktionsteam koordiniert die Maßnahmen im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt "Lotte-Lemke-Haus" in der Eckernfeldstraße.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Laut Krisenstab: „Ausbruch“ in einem Altenheim

17. Juni 2020 // 19:39

Während im Landkreis Cuxhaven erstmals ein Kind im Zusammenhang mit Covid-19 stationär versorgt werden muss, spricht der Krisenstab in Bremerhaven jetzt von einem „Ausbruch“ im Altenheim Lotte-Lemke-Haus.

Weitere Tests wurden durchgeführt

Am 11. Juni war im Lotte-Lemke-Haus eine Mitarbeiterin positiv getestet worden. Weitere Tests der 59 Bewohner und Mitarbeiter wurden angeordnet, ein Aufnahme-, Verlegungs- und Besucherstopp ausgesprochen. Seit Mittwoch liegt nun nach zusätzlichen Tests ein weiterer positiver Befund einer Bewohnerin vor.

Die Aufgaben des Notfall-Reaktionsteams

„Laut der einschlägigen Definition handelt es sich mit nun zwei betroffenen Bewohnerinnen und einer Pflegefachkraft um einen Ausbruch“, teilt Magistratssprecher Volker Heigenmooser mit. In diesem Fall greife das seitens des Krisenstabes vorbereitete Konzept „Management bei Covid-19 Infektionen in stationären Pflegeeinrichtungen“.

71 Prozent wieder genesen

Im Landkreis Cuxhaven ist die sogenannte Infektionsquote, das heißt die Neuinfektionen je 100.000 Einwohner der letzten sieben Tage, „erfreulicherweise sehr deutlich auf einen sehr niedrigen zweistelligen Wert gesunken“, wie Landrat Kai-Uwe Bielefeld (parteilos) berichtet.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

717 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger