Stephan Marquardt aus dem Betriebsrat hat sich am Silvestertag von vielen Arbeitskollegen verabschiedet. Foto: privat

Stephan Marquardt aus dem Betriebsrat hat sich am Silvestertag von vielen Arbeitskollegen verabschiedet. Foto: privat

Foto: Privat

Cuxland

Letzter Arbeitstag für Aldi-Mitarbeiter in Beverstedt

31. Dezember 2020 // 12:40

Viele der rund 140 Beschäftigten hatten am 31. Dezember ihren letzten Arbeitstag dort.

Das Aus des Logistikstandortes in Beverstedt wurde schon vor Monaten angekündigt.

Ausräumen dauert länger

Aldi verlässt den Standort Beverstedt bis Ende Januar. Durch den Protest der Landwirte ist der Endspurt noch sehr turbulent geworden. Das ursprüngliche Ziel, das Lager bis zum 31. Dezember zu räumen und die verbliebene Ware auf die Standorte Seevetal, Weyhe und Hesel zu verteilen, wird nicht ganz erreicht. Vermutlich wird es noch rund eine Woche länger dauern.

Viele sind dem Arbeitgeber dankbar

Für viele der 140 Beschäftigten ist allerdings der 31. Dezember der letzte Arbeitstag am Standort gewesen. Die Stimmung unter ihnen ist sehr emotional und von Wehmut geprägt. Überhaupt hört man kein schlechtes Wort über den Arbeitgeber. Auch wenn nur 24 der rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich dazu entschieden haben, im Unternehmen zu bleiben und an einem anderen Logistikstandort in der Verwaltung, im Fuhrpark oder im Lagerbereich zu arbeiten. Viele Mitarbeiter, die Aldi verlassen, sollen noch auf der Suche nach einer Beschäftigung sein. Die Pandemie erschwere die Jobsuche, heißt es.

Wie die Beschäftigten die Situation beschreiben und warum die Landwirte den Logistikleiter herzlich verabschieden, lest ihr am Sonnabend auf NORD|ERLESEN und in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
695 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger