Wie es im kommenden Jahr finanziell um die Gemeinde Loxstedt bestellt sein wird, das entscheidet sich möglicherweise am Mittwoch in Cuxhaven.

Wie es im kommenden Jahr finanziell um die Gemeinde Loxstedt bestellt sein wird, das entscheidet sich möglicherweise am Mittwoch in Cuxhaven.

Foto: Hörhager/dpa

Cuxland

Loxstedt: Haushaltsplanung mit Fragezeichen

Von Kristin Seelbach
4. Dezember 2019 // 07:00

Noch immer steht ein großes Fragezeichen hinter dem Haushaltsplan der Gemeinde Loxstedt für das Jahr 2020. Nach aktuellen Berechnungen schließt die Kommune mit einem kleinen Plus von 35.200 Euro. Doch darin sind mögliche Veränderungen aus Richtung des Landkreises noch nicht einberechnet. 

Kreisumlage in der Diskussion

Denn dort wird derzeit – angesichts der klammen Haushaltslage – diskutiert, die Kreisumlage von aktuell 47 auf 50 Prozentpunkte zu erhöhen. Das würde Loxstedt rund 510.000 Euro kosten, rechnet Gemeindebürgermeister Detlef Wellbrock (parteilos) vor. Verringert der Kreis zusätzlich seine Zuschüsse zur Kita-Betreuung, fehlen der Kommune weitere 700.000 bis 800.000 Euro.

Siebenstelliges Minus

Damit würde die Gemeinde auf ein siebenstelliges Minus kommen. Deshalb appellierte Wellbrock an die Loxstedter Kreistagsabgeordneten, dies im Hinterkopf zu behalten, wenn sie auf Kreisebene über mögliche Anpassungen entscheiden.
Warum die Gemeinde Loxstedt die Friedhofsgebühren erhöht, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG. Außerdem soll der Finanzausschuss des Kreises am heutigen Mittwoch eine Vorentscheidung zur Kreisumlage treffen. Der Ausschuss tagt öffentlich ab 9.30 Uhr im Sitzungssaal 2/3 im Kreishaus in Cuxhaven.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Mallorca hat die Feier-Meile am Ballermann für zwei Monate dicht gemacht. Richtige Entscheidung?

112 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger