Schon das Eindrehen einer Glühbirne kann – gerade für ältere Menschen – eine große Hilfe sein. Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ unterstützt die Loxstedter auch bei solchen Alltagsproblemen. Das Symbolfoto zeigt Personen aus Nordrhein-Westfalen.

Schon das Eindrehen einer Glühbirne kann – gerade für ältere Menschen – eine große Hilfe sein. Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ unterstützt die Loxstedter auch bei solchen Alltagsproblemen. Das Symbolfoto zeigt Personen aus Nordrhein-Westfalen.

Foto: Berg/dpa

Cuxland

Loxstedter Verein „Bürger helfen Bürgern“ feiert zehnjähriges Bestehen

Von nord24
12. Oktober 2019 // 16:30

Ein Haken soll in die Wand, eine Glühbirne muss gewechselt werden oder eine Sicherung ist defekt: Auch kleine Reparaturen können für Laien mit Schwierigkeiten verbunden sein. Gerade im fortgeschrittenen Alter fällt vielleicht das Erklimmen der Leiter auch nicht mehr so leicht. In der Gemeinde Loxstedt kann der Verein „Bürger helfen Bürgern“ Abhilfe schaffen.

Neuste Errungenschaft: ein Handwerkerdienst

Erst kürzlich wurde ein ehrenamtlicher Handwerkerdienst ins Leben gerufen. Und dieser reiht sich ein in ein ganzes Füllhorn an Angeboten, die der Verein seit seiner Gründung vor zehn Jahren geschaffen hat. Dazu gehören beispielsweise die Tafel, die Kleiderstube und die Hausaufgabenhilfe.

Von 31 auf 213 Mitglieder

2009 wurde das Gründungsprotokoll von 31 Bürgern unterschrieben. Als Grundlage vorausgegangen war eine Freiwilligen- und Senioren-Agentur, gegründet im April des gleichen Jahres. Heute hat der Verein 213 Mitglieder, 100 von ihnen sind auch ehrenamtlich aktiv. Mit einem gemeinsamen Essen inklusive Unterhaltungsprogramm haben sich die Verantwortlichen jetzt bei den aktiven Mitgliedern bedankt. (ag)
Wie der Verein über die Jahre 51 000 Euro zusammenbekommen hat, und welchen Organisationen er mit dem Geld geholfen hat, lest Ihr am 13. Oktober 2019 im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
538 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger