Richtfest für das Lunestedter Feuerwehrhaus: Feuerwehrkameraden und Vertreter von Politik und Verwaltung rund um Bürgermeister Guido Dieckmann (Vierter von links) und Ortsbrandmeister Marco Bräuer (Dritter von links) sind bei dem Festakt dabei.

Richtfest für das Lunestedter Feuerwehrhaus: Feuerwehrkameraden und Vertreter von Politik und Verwaltung rund um Bürgermeister Guido Dieckmann (Vierter von links) und Ortsbrandmeister Marco Bräuer (Dritter von links) sind bei dem Festakt dabei.

Foto: Gehrke

Cuxland

Lunestedter Feuerwehrhaus: Richtkranz weckt Vorfreude

2. März 2020 // 15:35

Der Richtkranzes ist nicht zu übersehen, Dachstuhl und Rohbau sind fertig: Beim 1,4-Millionen-Projekt für die Feuerwehr in Lunestedt läuft alles nach Plan.

Guter Tag für Gemeinde

Die Lunestedter Feuerwehr und die Gemeinde hatten deswegen zum Richtfest zahlreiche Gäste ins Gewerbegebiet Ortsmitte eingeladen. Das sei ein guter Tag für die Gemeinde, freute sich Bürgermeister Guido Dieckmann.

Weitere Investitionen geplant

Die Maße der neuen Feuerwehrfahrzeuge und die steigenden Mitgliederzahlen hätten den Neubau in Lunestedt besonders dringlich gemacht. Man wolle die Investitionen in die Feuerwehr in der Gemeinde fortsetzen.

DRK zieht in altes Domizil

Das Feuerwehrhaus am alten Standort Am Doorphuus soll nach dem Umzug ans Deutsche Rote Kreuz Lunestedt übergeben werden und unter anderem einen barrierefreien Gemeinschaftsraum erhalten.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
355 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger