Die Martinskirche im Herzen von Schiffdorf ist auch von innen ein Schmuckstück. Doch auch hier stehen im Lauf der nächsten Jahre einige Schönheitsreparaturen an, wie Michael Viehweger vom Kirchenvorstand und Pastorin Heike Breuer erklären.

Die Martinskirche im Herzen von Schiffdorf ist auch von innen ein Schmuckstück. Doch auch hier stehen im Lauf der nächsten Jahre einige Schönheitsreparaturen an, wie Michael Viehweger vom Kirchenvorstand und Pastorin Heike Breuer erklären.

Foto: Albert

Cuxland

Martinskirche in Schiffdorf soll schrittweise saniert werden

Von nord24
3. Februar 2020 // 08:00

Sie ist ein Schmuckstück im Herzen von Schiffdorf und möglicherweise die älteste Backsteinkirche an der Unterweser: die Martinskirche aus dem 13. Jahrhundert. Doch der Zahn der Zeit hat an der Schönheit genagt.

Erst sind die Fenster dran

Der Kirchenvorstand hat nun ein Konzept zur Erhaltung und Verschönerung der Kirche entwickelt. Bis zum Sommer sollen erst einmal die Fenster gemacht werden. (mha)
Was die Erneuerung der Fenster kosten soll, wie das finanziert wird und was noch zu tun ist, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf norderlesen.de.

Die Martinskirche im Herzen von Schiffdorf ist auch von innen ein Schmuckstück. Doch auch hier stehen im Lauf der nächsten Jahre einige Schönheitsreparaturen an, wie Michael Viehweger vom Kirchenvorstand und Pastorin Heike Breuer erklären.

Die Martinskirche im Herzen von Schiffdorf ist auch von innen ein Schmuckstück. Doch auch hier stehen im Lauf der nächsten Jahre einige Schönheitsreparaturen an, wie Michael Viehweger vom Kirchenvorstand und Pastorin Heike Breuer erklären.

Foto: Albert

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
602 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger