Weil er einen medizinischen Notfall erlitten hatte, ist am Samstag ein BMW-Fahrer auf der A27 in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Er baute mehrere Unfälle, bevor er von der Polizei gestoppt werden konnte.

Weil er einen medizinischen Notfall erlitten hatte, ist am Samstag ein BMW-Fahrer auf der A27 in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Er baute mehrere Unfälle, bevor er von der Polizei gestoppt werden konnte.

Foto: dpa

Cuxland
Blaulicht

Medizinischer Notfall: BMW in Schlangenlinien auf A27 unterwegs

Von nord24
9. August 2020 // 14:16

In Schlangenlinien ist am Samstagnachmittag ein BMW-Fahrer auf der Autobahn 27 unterwegs gewesen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten dies der Polizei gemeldet. Es handelte sich aber nicht wie erst vermutet um einen betrunkenen Autofahrer.

Auf Skoda aufgefahren

Gegen 16 Uhr war das BMW-Cabriolet auf der A27 durch seine Schlangenlinien aufgefallen. Der Fahrer war in Richtung Bremerhaven unterwegs. Bevor der BMW durch die Polizei kontrolliert werden konnte, verursachte dieser in Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Geestemünde einen Verkehrsunfall. Er fuhr auf einen vorausfahrenden Skoda Fabia auf.

Kein Alkohol im Spiel

Zudem stieß der BMW während der Fahrt mehrfach gegen die Mittelschutzplanke. Der 49-jährige BMW-Fahrer aus Bremen stand wider Erwarten nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln, sondern erlitt einen

medizinischen Notfall.

17.500 Euro Schaden

Er wurde durch eine Rettungswagenbesatzung medizinisch erstversorgt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der BMW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 17.500 Euro geschätzt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1467 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger