Wer fleißige Handwerker sehen will, hat dazu am Mulsumer Feuerwehrhaus Gelegenheit. Bis zum Herbst wollen die Mulsumer Feuerwehrleute ihren Anbau für den Brandschutznachwuchs fertig haben.

Wer fleißige Handwerker sehen will, hat dazu am Mulsumer Feuerwehrhaus Gelegenheit. Bis zum Herbst wollen die Mulsumer Feuerwehrleute ihren Anbau für den Brandschutznachwuchs fertig haben.

Foto: Leuschner

Cuxland

Mehr Platz für die „Löschifanten“

Von Heike Leuschner
13. April 2016 // 07:00

Die freiwilligen Brandschützer aus Mulsum bekommen derzeit Zuwachs aus allen Teilen der Samtgemeinde für ihre Kinderfeuerwehr „Löschifanten“. Die soll nun zusammen mit der örtlichen Jugendfeuerwehr ihr eigenes Reich erhalten. Jetzt haben die Bauarbeiten für den 60 Quadratmeter großen Anbau am Gerätehaus begonnen.

Gemeinde gibt 40.000 Euro dazu

40.000 Euro stellt die Gemeinde Wurster Nordseeküste dafür zur Verfügung. Das reicht für das Baumaterial.  Was die Kommune nicht finanziert, soll über aus Spenden und Eigenleistung abgedeckt werden. So kommen die Arbeitsstunden – vom Tiefbau bis zum Flachdach – von den Mulsumer Feuerwehrleuten. „Wir haben das Glück, viele verschiedene Profihandwerker in unserer Feuerwehr zu haben“, sagt Ortsbrandmeister Wilfried Dücker, der sich für die Fundamentarbeiten extra frei genommen hat.

Nachwuchs soll noch in diesem Jahr einziehen

Zurzeit misst das Feuerwehrhaus am Rande des Mulsumer Sportplatzes 10 mal 12 Meter. Im Erdgeschoss sind zwei Feuerwehrautos untergebracht, eine Umkleide, Atemschutzraum, Werkstatt und ein WC. Den Platz unter dem schrägen Dach im Obergeschoss teilen sich die Kinderwehr mit 19 Mitgliedern, die 22-köpfige Jugendwehr und 28 aktive Feuerwehrleute. Die Mulsumer hoffen, dass der Mehrzweckraum für den Nachwuchs noch in diesem Jahr bezogen werden kann.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6528 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram