Optisch ist die neue Kita in Wehden in drei Teile unterteilt und bietet künftig Platz für Kindergarten- und Krippenkinder sowie Personal und Verwaltung. Jetzt wurde Richtfest gefeiert.

Optisch ist die neue Kita in Wehden in drei Teile unterteilt und bietet künftig Platz für Kindergarten- und Krippenkinder sowie Personal und Verwaltung. Jetzt wurde Richtfest gefeiert.

Foto: Seelbach

Cuxland

Mehr Platz für kleinste Wehdener

Von Kristin Seelbach
14. Dezember 2019 // 09:00

Der Rohbau steht, auch der Dachstuhl ist fertiggestellt. Der perfekte Zeitpunkt also, um Richtfest zu feiern. So jetzt geschehen am Kita-Neubau in Wehden (Gemeinde Schiffdorf), der zurzeit im Wakelsacker entsteht. Im vergangenen August war mit den Bauarbeiten begonnen worden, im kommenden Sommer soll der Bau fertig sein. 

Bisheriger Kindergarten zu klein

Er bietet dann Platz für bis zu 25 Kindergartenkinder und – erstmals in Wehden – auch Platz für bis zu 15 Krippenkinder. Der bisherige Kindergarten an der Wehdener Hauptstraße war zu klein geworden, ein Um- oder Anbau kam am alten Standort nicht infrage.

Freude bei Politik und Verwaltung

Ortsbürgermeister Thomas Frese (CDU) und der Schiffdorfer Gemeindebürgermeister Klaus Wirth (parteilos) freuten sich über den Baufortschritt in Wehden und lobten die Arbeit der beteiligten Baufirmen. "Ein guter Tag für Wehden", sagte Frese und auch die gekommenen Kindergartenkinder um Einrichtungsleiterin Ute Kanin fanden Gefallen an ihrem künftigen Zuhause.
Was der Bau die Gemeinde kostet, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

483 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger