Ein Milchlaster musste bei Wingst in den Seitenraum ausweichen und kippte auf die Seite.

Ein Milchlaster musste bei Wingst in den Seitenraum ausweichen und kippte auf die Seite.

Cuxland
Blaulicht

Milchlaster kippt bei Wingst auf die Seite

Von nord24
16. Juni 2020 // 12:45

Auf der schmalen Gemeindestraße Voigtding zwischen Wingst und Cadenberge ist am Montagabend gegen 21.30 Uhr ein Milchtankwagen umgekippt. Auslöser dieses Unglücks war ein Quad. Dessen Fahrer wollte dem Laster keinen Platz machen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der 42 Jahre alte Fahrer des Tankwagens in den Seitenraum ausweichen. Der mit 12.000 Litern Milch befüllte Laster kippte auf die Seite.

Quadfahrer flüchtet

Der 42 Jahre alte Fahrer konnte nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Führerhaus klettern. Der Quadfahrer flüchtete.

Die Milchtanks halten

Die Milchtanks überstanden den Unfall unbeschadet, es lief nichts aus. Lediglich eine geringe Menge an Diesel sickerte ins Erdreich. Die Feuerwehr Wingst kümmerte sich um die Verschmutzung.

Spezialfirma aus Bremervörde kommt

Die Bergung des Tankwagens erfolgte mit dem Kran einer Spezialfirma aus Bremervörde und dauerte mehrere Stunden. Es entstand ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem Quadfahrer machen können, sollen sich an die Polizei Hemmoor unter der Telefonnummer 04771/6070 wenden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

495 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger