Ministerpräsident Weil spricht sich für den Abschuss von Problemwölfen aus.

Ministerpräsident Weil spricht sich für den Abschuss von Problemwölfen aus.

Foto: Symbolfoto: Hollemann/dpa

Cuxland
Der Norden

Ministerpräsident Weil: Abschuss von Wölfen muss möglich sein

Von nord24
4. März 2019 // 14:30

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich für einen Abschuss von sogenannten Problemwölfen ausgesprochen.

"Abschüsse müssen möglich sein"

„Ich mache mir große Sorgen darüber, ob die gesellschaftliche Akzeptanz von Wölfen in Niedersachsen erhalten bleiben kann, wenn wir nicht gleichzeitig gegen eine zu große Wolfsdichte angehen können", sagte Weil in einem Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG. "Abschüsse müssen möglich sein, gerade in Gegenden mit erhöhter Wolfsdichte und verhaltensauffälligen Tieren.“ Das könne aber nicht die Landesregierung allein entscheiden, da seien vor allem der Bund und die EU gefordert, so der Ministerpräsident.
Das komplette Interview mit Ministerpräsident Stephan Weil erscheint am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG. Dort geht es auch um die Energiewende und die Arbeitsmarktpolitik.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8431 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram