Die Polizei hat zwei weitere Verdächtige wegen sexuellen Missbrauhs ausfindig gemacht, nachdem sie einen Bremerhavener festgenommen hatte.

Die Polizei hat zwei weitere Verdächtige wegen sexuellen Missbrauhs ausfindig gemacht, nachdem sie einen Bremerhavener festgenommen hatte.

Foto: Paul Zinken/dpa

Cuxland

Missbrauch & Kinderpornos: Bremerhavener verurteilt

19. März 2021 // 12:46

Ein 31-jähriger Bremerhavener ist vor dem Amtsgericht Otterndorf zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Im September festgenommen

Der Bremerhavener war im September 2020 durch die Polizeiinspektion Cuxhaven festgenommen worden, aufgrund sexuellen Missbrauchs und der Herstellung und Verbreitung von von Kinderpornographie. Wie hoch die Haftstsrafe nun ausfällt, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht beantworten. Beim Amtsgericht Otterndorf ist freitags niemand zu erreichen. Das Urteil wurde laut Polizei am Denstag gesprochen. Es allerdings noch nicht rechtskräftig, das heißt der Verurteilte kann noch dagegen vorgehen.

Zwei weitere Verdächtige

Im Zuge der Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Stade und der Polizeiinspektion Cuxhaven kam es zur Identifizierung vier weiterer Opfer und zwei weiterer Beschuldigter. Zahlreiche Folgeverfahren mit gleichem strafrechtlichem Hintergrund wurden eingeleitet. Ein weiterer Beschuldigter wurde aufgrund dieser Erkenntnisse in Baden-Württemberg in Untersuchungshaft genommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger