Zwangskastration für Streuner? In den Kommunen wird die Kastrationspflicht nur teilweise befürwortet.

Zwangskastration für Streuner? In den Kommunen wird die Kastrationspflicht nur teilweise befürwortet. - Foto: Stratenschulte/dpa

Cuxland

Mit Video: Kastrationspflicht für die Samtpfoten im Cuxland?

Von Kristin Seelbach
7. November 2016 // 09:00

Die einen haben sie und möchten sie nicht mehr missen, andere halten nichts davon: Die Kastrationspflicht für freilaufende Katzen spaltet die Gemüter im Cuxland. 

Kastrationspflicht gilt seit 2012

Die Südkreisgemeinden Loxstedt, Hagen und Schiffdorf setzen gemeinsam mit dem Tierasyl Heimatlos Wittstedt bereits seit vier Jahren auf die verpflichtende Operation für Katzen. Damit wollen die Verantwortlichen die unkontrollierte Vermehrung der Tiere eindämmen. Denn diese führe zu immer mehr Leid, auch Krankheiten verbreiten sich.

Auch Streuner werden kastriert

Die Pflicht zur Kastration und Kennzeichnung gilt für Katzen mit Besitzer, aber auch wild lebende Streuner werden von Tierschützern kastriert. Finanziert werden diese Eingriffe durch einen Kastrationsfond, der sich auch Spenden speist.

Unterschiedliche Meinungen innerhalb des Kreises

Obwohl belastbare Zahlen fehlen, sehen die Verantwortlichen die eingeführte Pflicht positiv und empfehlen sie weiter. Doch nicht alle Kommunen im Kreis teilen diese Meinung.
Wie Claudia Schröder vom Tierasyl Heimatlos Wittstedt die Kastrationspflicht einschätzt, seht ihr in unserem ">Video.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1015 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger