Sogar eine alte Tür wurde von den Helfern bei der Müllsammlung im Boden entdeckt, konnte aber von den Helfern mit reiner Muskelkraft nicht freigelegt werden. Hier muss vermutlich ein Bagger ans Werk.

Sogar eine alte Tür wurde von den Helfern bei der Müllsammlung im Boden entdeckt, konnte aber von den Helfern mit reiner Muskelkraft nicht freigelegt werden. Hier muss vermutlich ein Bagger ans Werk.

Foto: privat

Cuxland

Müllsammlung am Dorumer Moor bei Langen hat Folgen

Von Kristin Seelbach
21. März 2018 // 09:00

Eigentlich hatte der BUND - gemeinsam mit 21 Helfern - am Rande des Naturschutzgebiets Dorumer Moor bei Langen (Geestland) nur ein wenig Müll einsammeln wollen. Was die Freiwilligen in dem Gebiet fanden, verschlug ihnen aber die Sprache. Und hat Folgen. 

Flaschen, Scherben und gefüllte Plastikkanister

„Schon ein erster Rundgang zeigte, dass dieser idyllische Ort durch Berge von Flaschen, Scherben, Bauschutt und Metallschrott verunstaltet war“, berichtet Uwe Peter vom BUND. Selbst einen teilweise gefüllten Plastikkanister mit der Aufschrift „Roundup“ (Glyphosat) fanden die Freiwilligen. Und befürchtete daher, dass Gift in Boden und Grundwasser gelangt sein könnte.

Fast drei Stunden Arbeit

In fast dreistündiger Arbeit gelang es der Gruppe, den an der Oberfläche sichtbaren Müll einzusammeln und in einem Container zu verstauen. „Dazu kamen dann noch an die zwei Zentner Metallschrott. Vieles musste aber unerledigt bleiben“, beschreibt Peter.

Anzeige gestellt

Der Einsatz hatte Folgen: „Beim Naturschutzamt des Landkreises haben wir Anzeige wegen Umweltverschmutzung gestellt, denn das Gebiet ist offensichtlich über Jahre und Jahrzehnte als Müllkippe missbraucht worden“, erklärt Peter.

Kreis will Sache nachgehen

Und der Landkreis reagiert. „Die Abfall- und Bodenschutzbehörde ist über den Vorgang informiert. Die Entsorgung der vermuteten gefährlichen Stoffe ist bereits veranlasst“, teilt Kerstin Norda, Leiterin des Naturschutzamtes, mit. Ob weiterer Handlungsbedarf besteht, werde nun untersucht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
269 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger