Rettung für das Museum Burg Bederkesa: Da der Landkreis finanziell in die Bresche springt, bleibt die Einrichtung ganzjährig geöffnet.  Foto Seelbach

Rettung für das Museum Burg Bederkesa: Da der Landkreis finanziell in die Bresche springt, bleibt die Einrichtung ganzjährig geöffnet. Foto Seelbach

Foto: Archivfoto: Scheiter

Cuxland

Museum der Burg Bad Bederkesa bleibt auch im Winter geöffnet

Von Kristin Seelbach
8. Dezember 2015 // 17:25

Gute Nachrichten für alle Freunde und Mitarbeiter des Museums der Burg Bederkesa: Die Landkreisverwaltung hat sich von ihrem ursprünglichen Plan, die Einrichtung über den Winter zu schließen, verabschiedet. Hintergrund für diese Überlegungen waren die Mehrkosten, die durch die Zahlung des Mindestlohns an die Burgmitarbeiter entstehen. Mit 12 000 Euro hatten die Verantwortlichen diese veranschlagt. 

Sorge um Museum im September

Bereits im September waren die Pläne der Verwaltung auf wenig Gegenliebe im Kulturausschuss gestoßen. Zu groß war die Sorge, dass eine Einrichtung wie die Burg Schaden nehmen könnte. Die Ausschussmitglieder hatten deshalb bereits im Herbst alternative Lösungen gefordert. Die sie nun auch bekommen haben. "Es zahlt sich aus, dass wir nicht gleich der Schließung im Winter zugestimmt haben", sagte der Ausschussvorsitzende, Hans-Volker Feldmann (CDU). Auch die übrigen Kommunalpolitiker stimmten parteiübergreifend für die Kostenübernahme.

Auch Burg Hagen bekommt Geld

Finanzielle Unterstützung bekommt außerdem die Burg Hagen. In dieser waren die Aufsichtskräfte bislang beim Landkreis angestellt und wurden unter Mindestlohntarif bezahlt. Allerdings habe sich der Heimatverein bereit erklärt, die Mitarbeiter selbst einzustellen - und deren Lohn entsprechend der gesetzlichen Vorgaben anzupassen.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
207 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger