Polizeiautos

Der Fahrer des VW Passats, der am Dienstagabend von der A27 abgekommen war und geflüchtet war, ist weiterhin verschwunden.

Foto: Polizei

Cuxland
Blaulicht

Mysteriöser Unfall: Polizeiermittlungen laufen noch

7. Januar 2021 // 11:02

Wie ein Sprecher der Polizei Cuxhaven mitteilte, gibt es noch keinen neuen Ermittlungsstand im Fall des geflüchteten Unfallfahrers auf der A27.

Bargeld zurückgelassen

Am Dienstagabend ist ein bislang unbekannter Autofahrer auf der A27 mit hohem Tempo von der Straße abgekommen und war mit seinem VW Passat fünf Meter die Böschung hinabgestürzt. Der Fahrer flüchtete aus dem Auto und ist bislang verschwunden. Im Auto hatte er Bargeld im Wert von rund 1400 Euro zurückgelassen. Die Kennzeichen gehörten nach Ermittlungen der Polizei nicht zu dem Auto.

Vor Zoll geflüchtet?

Die Polizei hatte noch in der Nacht mit Suchhunden nach dem Mann gesucht. Nachdem im unmittelbaren Umfeld des Unfalls nichts gefunden wurde, ermittelt die Polizei jetzt weiter. Am Donnerstagmorgen gab es noch keinen neuen Ermittlungsstand. Es liegt der Verdacht nahe, dass der Fahrer vor dem Zoll geflüchtet war, der ihn kurz vorher zum Anhalten aufgefordert hatte.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
113 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger