Ein Fahrzeug ausgebrannt, zahlreiche beschädigt: Unbekannte haben in Beverstedt in heftigster Weise randaliert.

Die Polizei machte noch einmal deutlich, dass die Taten in Beverstedt über Sachbeschädigung hinaus gehen.

Foto: Rendelsmann

Cuxland

Nach Vandalismus: Polizei geht Hinweisen nach

6. Mai 2021 // 12:31

Nach den Vandalismus-Vorfällen in Beverstedt ordnet und überprüft die Polizei erste Hinweise. Ortsvorsteher Michaelis bittet um Mithilfe.

Ermittlungen gehen weiter

Nachdem in den Nacht zu Dienstag Unbekannte eine Schneise der Verwüstung durch Beverstedt gezogen haben, gehen die Ermittlungen der Polizei auch am Donnerstag mit Hochdruck weiter. Inzwischen sollen laut Polizeisprecher Carsten Bode zahlreiche Hinweise bei der Polizei in Schiffdorf, die die Ermittlungen führt, eingegangen sein. Für die Ermittler zähle jeder Hinweis.

In der Nacht zu Dienstag hatten ein oder mehrere Unbekannte bei einem Autohandel 58 Fahrzeuge beschädigt. Ein Auto wurde angezündet.

In der Nacht zu Dienstag hatten ein oder mehrere Unbekannte bei einem Autohandel 58 Fahrzeuge beschädigt. Ein Auto wurde angezündet.

Foto: Rendelsmann

Polizei: Jeder Hinweis kann helfen

Bode forderte die Bewohner in Beverstedt daher noch einmal auf, sich bei der Polizei zu melden, falls sie in der späteren Nacht zu Dienstag unterwegs waren, etwa auf dem Weg zur Frühschicht, und etwas Ungewöhnliches bemerkt haben. „Selbst etwas Unscheinbares, jedes Detail, kann uns weiterhelfen“, sagt Bode.

Vorfälle werden als Verbrechen gewertet

Die Ermittler in Schiffdorf seien derzeit dabei, die Hinweise zu ordnen und zu verifizieren. Bode machte noch einmal deutlich, dass die Taten über eine Sachbeschädigung hinausgehen. Durch die Brandstiftung würden die Vorfälle als Verbrechen gewertet, das Strafmaß reiche dafür bis zur längeren Haftstrafe bei erwachsenen Tätern.

Kein Kavaliersdelikt

Orstvorsteher Harald Michaelis (SPD) bat noch einmal darum, dass möglicherweise vorhandenes Wissen nicht zurückgehalten werden dürfte, sondern mit der Polizei geteilt werden müsste. Bei den Taten hätte es sich nicht um ein Kavaliersdelikt gehandelt.

Auch der Lack zahlreicher Autos wurde zerkratzt.

Auch der Lack zahlreicher Autos wurde zerkratzt.

Foto: Rendelsmann

Fahrzeuge beschädigt und angezündet

In der Nacht zu Dienstag hatten ein oder mehrere Unbekannte bei einem Autohandel 58 Fahrzeuge beschädigt und Beleidigungen in den Lack gekratzt, ein Auto wurde angezündet. Bei einer Praxis und einer Bäckerei wurden Scheiben eingeworfen, mehrere Fassaden beschmiert, unter anderem auch die der Polizeistation.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
992 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger