Die Tierrechtsorganisation PETA fordert ein Verbot von Pferdekutschen im Wattenmeer.

Die Tierrechtsorganisation PETA fordert ein Verbot von Pferdekutschen im Wattenmeer.

Foto: Symbolfoto: Strangmann/dpa

Cuxland

Nach Wattwagen-Unfall auf Neuwerk: PETA fordert Verbot

Von nord24
11. Februar 2019 // 16:30

Nach dem Unfall mit einem Wattwagen auf dem Weg von Neuwerk nach Cuxhaven am Donnerstag fordert die Tierrechtsorganisation PETA ein Verbot von Pferdekutschen im Wattenmeer.

Keine Kutschen im Nordseewatt?

Vier Personen waren bei dem Unfall am Donnerstagmorgen verletzt worden, nachdem die Pferde durchgegangen waren. PETA appelliert angesichts dieses Vorfalls an den Cuxhavener Landrat Kai-Uwe Bielefeld sowie den Hamburger Verkehrssenator Michael Westhagemann, ein Verbot von Pferdekutschen im Nordseewatt auf den Weg zu bringen, heißt es einer Pressemitteilung.

"Die einzige Lösung"

„Dieser Vorfall zeigt erneut, dass die Risiken bei Kutschfahrten unkontrollierbar sind. Pferde sind Fluchttiere und können selbst bei geringen Störungen leicht in Panik geraten“, so Jana Hoger, Fachreferentin bei PETA. „Die einzige Lösung zum Schutz von Mensch und Tier ist ein Verbot von Pferdekutschen – insbesondere auf so unsicherem Untergrund wie dem Wattenmeer.“

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6919 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram