Ein Blick auf die Brandstelle in Flögeln: Viele Menschen aus dem Ort waren in der Nacht auf den Beinen, um zu helfen. Der Boxenlaufstall ist trotzdem schwer beschädigt worden durch die Flammen.

Ein Blick auf die Brandstelle in Flögeln: Viele Menschen aus dem Ort waren in der Nacht auf den Beinen, um zu helfen. Der Boxenlaufstall ist trotzdem schwer beschädigt worden durch die Flammen.

Foto: Schoener

Cuxland

Nach dem Feuer in Flögeln: Aufräumen ist angesagt

24. Juli 2020 // 10:57

Aufräumen am Morgen danach: Zwar blieben alle 125 Rinder aus dem Boxenlaufstall von Landwirt Jörg Rademacher unverletzt, doch der Schaden des nächtlichen Feuers in Flögeln ist immens.

Nur Schätzungen

Ein genauer Schaden des Feuers ist noch nicht beziffert, weil der Sachverständige erst im Tagesverlauf die Brandstelle besichtigen wird, doch der betroffene Landwirt schätzt schon, dass ein Wiederaufbau „mehrere hunderttausend Euro“ kosten wird. Doch festlegen will er sich nicht.

Wie die Nachbarschaft in der Nacht geholfen hat und wie es jetzt weitergehen soll auf dem landwirtschaftlichen Hof, lest ihr am Sonnabend in der NORDSEE-ZEITUNG und später auf norderlesen.de

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1529 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger