Gleich hebt sie ab: Phänomenta-Trainer Werner Köhler (Mitte) bastelt eine Teebeutelrakete mit den Kindern. Das ist nur eines der Experimente für den Silvesterabend Foto: Hartmann

Gleich hebt sie ab: Phänomenta-Trainer Werner Köhler (Mitte) bastelt eine Teebeutelrakete mit den Kindern. Das ist nur eines der Experimente für den Silvesterabend Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Nachmachen erlaubt: Experimente für Silvester

Autor
Autor
Autor
Autor
Von mehreren Autoren
30. Dezember 2020 // 20:05

Kinder liegen ihren Eltern in den Ohren: Kein Feuerwerk? Das ist doch kein richtiger Silvesterabend! Das stimmt nicht: Es gibt Alternativen.

Werner Köhler von der Phänomenta weiß, welche Experimente mit überraschenden Knalleffekten Familien entdecken können. Vielen Dank an die Phänomenta Bremerhaven.

Experimente für Silvester

Teebeutelrakete (drinnen)

  • Material: Teebeutel, Teller, Feuerzeug, Schere
  • Anleitung: Mit der Schere am oberen Ende des frischen Teebeutels die Metallklemme und den Faden abschneiden. 2) Öffnet und entleert den Teebeutel. 3) Die Papierröhre hochkant auf einen feuerfesten Teller stellen, so dass er wie ein Schornstein aussieht. 4) Den Teebeutel vorsichtig am oberen Rand anzünden. 5) Der Teebeutel hebt glimmend ab!

Brausepulverrakete (draußen)

  • Material: Eine Film- oder Brausetablettendose oder eine Überraschungseidose, eine Brausetablette, Wasser (es geht auch mit Backpulver und Essig)
  • 1) Hälfte der Brausetablette in das Döschen geben. 2) Etwas Wasser einfüllen. 3) Deckel schließen und schütteln. 4) Auf den Boden stellen und sich entfernen. Raketenstart in 3,2,1,0....

Knalltüte

  • Material: Verschieden große Stücke dünneres Papier (zum Beispiel Zeitungspapier)1) Das Papier mittig einmal quer und einmal längs falten, dann wieder auseinander falten. 2) Alle vier Ecken bis zum Längs-Mittel-Knick knicken. 3) Das Papier längs zusammenfalten. 4) Die beiden spitzen Enden bis zum Mittelknick hochfalten. 5) Zum Schluss noch einmal in der Mitte zusammenklappen. 6) Die gefaltete Knalltüte zwischen zwei Finger nehmen und sie ruckartig durch die Luft nach unten ziehen, so dass sie sich auffaltet. Und „peng“! Hier zum Beispiel im Video.

Außerdem warten noch schöne Filme und spannende Spiele darauf, den Jahreswechsel trotz Kontaktbeschränkungen zu einem spannenden Erlebnis zu machen. Unsere ausgesuchten Tipps lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
223 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger