Das seinerzeit ausgebrannte Feuerwehrhaus an der Straße „Kleine Hörne“ in Neuenwalde wurde jetzt abgerissen.

Das seinerzeit ausgebrannte Feuerwehrhaus an der Straße „Kleine Hörne“ in Neuenwalde wurde jetzt abgerissen.

Foto:

Cuxland

Neuenwalde: Hier soll eine zentrale Bushaltestelle entstehen

Von Andreas Schoener
3. Januar 2020 // 19:00

Von dem alten Feuerwehrhaus in Neuenwalde ist nur noch Schutt übrig: Nachdem das Gebäude im Februar 2016 ausgebrannt war, wurde es jetzt abgerissen. Auf dem Gelände soll eine zentrale Bushaltestelle entstehen.

In der Ortsmitte

Geestlands Dezernentin Gabi Kasten favorisiert das Areal an der Ecke "Kleine Hörne"/L119 unter anderem deshalb, weil es quasi in der Ortsmitte liegt und weil hier Platz genug wäre, die Schüler sicher ein- und aussteigen zu lassen. Derzeit laufen die vorbereitenden Planungen, inklusive der Arbeit an entsprechenden Förderanträgen.
Wie teuer eine zentrale Bushaltestelle im Bereich "Kleine Hörne" werden könnte und welche Haltestelle in Neuenwalde aufgegeben werden soll, lest ihr am Samstag in NORDSEE-ZEITUNG.
 

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1265 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger