Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Oliver Sagehorn (von links) die Zimmerer Thorben Grotheer und Tobias Buck sowie Vorarbeiter Udo Claußen setzten dem Rohbau des Kinderhospizes die Richtkrone auf.

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Oliver Sagehorn (von links) die Zimmerer Thorben Grotheer und Tobias Buck sowie Vorarbeiter Udo Claußen setzten dem Rohbau des Kinderhospizes die Richtkrone auf.

Foto: Seelbach

Cuxland

Neues ambulantes Kinderhospiz in Cuxhaven

Von Kristin Seelbach
20. Mai 2016 // 17:00

Für die stolze Summe von gut 1,45 Millionen Euro entsteht in Cuxhaven derzeit ein ambulantes Kinderhospiz. Es soll Ort der Begegnung und des Austausches sein, für kranke oder sterbende Kinder, aber auch deren Familien. 

Großzügige Spende für das Kinderhospiz

Möglich wird der Bau an der Franz-Rotter-Allee durch eine großzügige Spende von Christa Eils, von der Reederei Cassen Eils. Sie trägt den größten Teil der Kosten, dazu kommen 300000 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie und Finanzmittel des Vereins.

Fertigstellung bis Oktober

Im vergangenen November wurde der Grundstein gelegt, bis Oktober soll der Bau, dessen Träger der Kinderhospizverein Cuxhaven-Bremerhaven ist, fertig sein. Welche Räume das neue Gebäude bietet und wovon der Verein träumt, lesen Sie in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
471 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger