Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht noch keine Veranlassung für einen harten Lockdown nach Weihnachten.

Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht noch keine Veranlassung für einen harten Lockdown nach Weihnachten.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

Niedersachsen plant keinen harten Lockdown

Von Michael Evers
9. Dezember 2020 // 08:09

Ministerpräsident Stephan Weil sieht anders als andere Länderchefs noch keinen Grund, die Corona-Beschränkungen über die Festtage zu verschärfen.

Mit der aktuellen Lage nicht zufrieden

„Wir sind nicht zufrieden mit den aktuellen Zahlen, weil sich der Rückgang aus der vergangenen Woche nicht fortsetzt“, sagte Weil zur Infektionslage. „Wir stagnieren und das kann uns nicht zufrieden stellen, aber umgekehrt gilt auch, wir sind wesentlich besser dran als Sachsen, Bayern und andere Länder, die jetzt aktuell Maßnahmen vornehmen.“

Harter Lockdown derzeit nicht absehbar

Es bleibe dabei, dass Niedersachsen vor der nächsten Änderung der Corona-Verordnung am 20. Dezember die Lage noch einmal bewertet. „Können wir bei den bisherigen Regelungen bleiben über die Festtage oder sind da Änderungen notwendig?“ Angesichts der Empfehlung der Leopoldina zu einem „harten Lockdown“ von Heiligabend bis zum 10. Januar betonte Weil, ein „harter Lockdown“ sei für Niedersachsen derzeit nicht absehbar. (fk)

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
600 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger