Das Trinkwasser in Deutschland ist sauber. Auch Schiffdorf steht bei der Nitrat-Belastung gut da.

Das Trinkwasser in Deutschland ist sauber. Auch Schiffdorf steht bei der Nitrat-Belastung gut da.

Foto: Schulze/dpa

Cuxland

Nitrat-Belastung im Cuxland: Schiffdorf steht gut da

Von Inga Hansen
19. Dezember 2017 // 07:00

Schiffdorfs Grundwasser ist wenig mit Nitrat belastet. Nur in der Siedlung Apeler sind die Werte deutlich zu hoch. Das stellte Klaus Baumann, Experte vom Wasserschutzamt NLWKN vor den Kommunalpolitikern im Schiffdorfer Umweltausschuss fest.

Drei Nitrat-Messstellen in Schiffdorf

Drei Nitrat-Messstellen unterhält die Stader Behörde im Gemeindegebiet von Schiffdorf: in Bramel, Altluneberg und in Apeler. In der Siedlung Apeler gibt es mit über 100 Milligramm Nitrat pro Liter die höchsten Werte, in Bramel und Altluneberg ist das Nitrat kaum messbar.

Im Moor wird Nitrat gut abgebaut

Der Grund ist der Boden. Schiffdorf bestehe zum großen Teil aus Moorböden, im Moor werde das Nitrat sehr gut abgebaut, so Baumann. Nitrat kommt durch die Gülle auf die Felder. In dem Tierkot steckt viel Stickstoff, den die Pflanzen zum Wachstum brauchen. Deshalb düngen die Bauern ihre Felder damit.

Über die Hälfte des Grundwassers enthält zu viel Nitrat

Wird zu viel Gülle auf die Äcker ausgebracht, können die Pflanzen den Stickstoff nicht mehr aufnehmen. Das Nitrat versickert im Boden und landet irgendwann im Grundwasser. Über die Hälfte des Grundwassers in Niedersachsen enthält zu viel Nitrat. So sieht's mit der Nitrat-Belastung im Cuxland aus:

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1743 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger