Um die Wassermenge exakt bestimmen zu können, müssen alle Wasserzähler geeicht sein und werden regelmäßig ausgetauscht.

Um die Wassermenge exakt bestimmen zu können, müssen alle Wasserzähler geeicht sein und werden regelmäßig ausgetauscht.

Foto: Hirschberger

Cuxland

Nordholz: Austausch der Wasserzähler sorgt für Skepsis

Von Kristin Seelbach
10. Mai 2016 // 19:45

Ein Schreiben des Wasser- und Abwasserverbandes Wesermünde-Nord sorgt bei Nordholzer Bürgern für Verwirrung. Denn darin ist vom kostenlosen Austausch ihrer Wasserzähler die Rede. "Und kostenlos gibt es ja heute eigentlich nichts mehr", so Volker Weber.

Kosten für neue Wasserzähler sind über Grundgebühr gedeckt

Verbandsgeschäftsführer Matthias Rinas kann seine Kunden beruhigen. „Für den Austausch vor Ort wird keine Gebühr verlangt, auch der Wasserpreis steigt wegen dieses Austauschs nicht plötzlich an“, versichert er. Vielmehr seien die Kosten bereits in der Grundgebühr, die der Kunde monatlich zahlt, enthalten. Aktuell beträgt diese 4,82 Euro brutto. „Völlig kostenlos ist der Austausch damit natürlich genau genommen nicht, aber bereits einkalkuliert“, erklärt Rinas.

Eichgesetz ist Hintergrund des Austauschs

Hintergrund des Austauschs ist das sogenannte Eichgesetz. Um die genutzte Wassermenge exakt bestimmen und abrechnen zu können, müssen alle Wasserzähler geeicht sein. Dies bedeutet, dass die Zähler in regelmäßigen Abständen technisch und optisch überprüft werden müssen. „In der Regel werden Wasserzähler alle sechs Jahre ausgetauscht, weil sie natürlich Verschleißteile enthalten, die zu ungenauen Ergebnissen führen könnten“, so Rinas.    

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
44 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger