Warnstreik bei der „Nordsee“ (Archivfoto): Die Beschäftigten fordern nach wie vor einen Tarifvertrag. Foto Scheer

Warnstreik bei der „Nordsee“ (Archivfoto): Die Beschäftigten fordern nach wie vor einen Tarifvertrag. Foto Scheer

Cuxland

„Nordsee“: Mitarbeiter planen neuen Streik

18. September 2020 // 15:53

Die „Nordsee“-Beschäftigten treten ab Montag, 28. September, ab 8 Uhr wieder in den Streik. Das ist das Ergebnis einer Mitgliederversammlung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Aktionen auch in der Innenstadt

Wie NGG-Gewerkschaftssekretär Moritz Steinberger mitteilte, soll der mehrtägige Streik mit einer Auftaktveranstaltung eingeläutet werden. Die Beschäftigten wollen dieses Mal an verschiedenen Orten - auch in der Innenstadt - präsent sein.

Sozialtarifvertrag gefordert

Die „Nordsee“-Mitarbeiter fordern einen Sozialtarifvertrag. Laut Steinberger zeigt die Geschäftsführung bei diesem Thema allerdings weiterhin keine Gesprächsbereitschaft. Am Mittwoch, 23. September, kommen die Mitarbeiter zu einer Betriebsversammlung zusammen. Die Stimmung bei der Mitgliederversammlung beschrieb Steinberger als „besorgt, aber entschlossen“.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
317 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger